≡ Menu

Wandle alles was ist

Waldherzplatz2013… in heilsame, liebevolle Energie und lass dich damit durchfluten auf allen Ebenen deines Seins.

Energie ist Schwingung. Schwingung ist die Ur-Bewegung. Alles was ist schwingt.

Wandle alles „was ist“ ….. und werde so zum bewussten Schöpfer, zur bewussten Schöpferin deines Lebens. Es ist eine Einladung dein Leben zu gestalten, neu zu formen, friedvoller, liebevoller, zärtlicher, humorvoller, leichter …….

Es ist so einfach, so einfach dass es Jede/r könnte, ohne Seminar oder Bücherstudium, einzig es will getan werden.
Das ganze Leben lang bereits bewegen wir Energie. Wir verdichten sie ganz selbstverständlich durch unsere abweisenden Gedanken, harte Worte, unser Urteil und unsere lieblose Kritik an uns selbst und anderen sowie durch festhalten und darin „baden“ in Dramen, Gerede über andere und feindlicher innerer Haltung.
Je dichter die Energie ist, desto mehr wird unser Leben blockiert. Durch unsere lieblosen Gedanken, Worte und Handlungen. Wir spüren es wenn wir uns „schwer fühlen“, „frustriert sind“, sich Hoffnungslosigkeit bei bestimmten Themen breit macht, bis hin zu Schmerzen. Der Körper reagiert mit Schmerz, mit Krankheit wenn wir nicht auf den Ruf unserer Seele hören.

Vielleicht stehst DU an dem Punkt wo du gerne dein Leben ändern möchtest? Wie? Du kannst deine innere Haltung zu allem und jedem ändern. Damit änderst du dich selbst.

Du hast es schon so oft versucht und immer wieder fällst du in alte Muster zurück. Immer wieder re-agierst du, auch zu deinem eigenen Unverständnis, auf bestimmte Dinge. Ja, der erste Teil der Wandlung erfolgt im Kopf. Du musst es wollen. Du musst bereit sein, deine innere Haltung anzuschauen und Schritt für Schritt zu ändern.

Raus aus urteilenden und wertenden Gedanken und Worten. Raus aus unachtsamen Handlungen, raus aus krankmachenden Situationen, Gelegenheiten.

Hinein in die Suche nach der Schönheit in deinem Leben. Aufmerksam sein für die guten Begegnungen, das Lächeln deiner Mitmenschen, das Lachen, den Tanz und die Schätze der Natur. Die Farben der Pflanzen, des Himmels, dem Sonnenstrahl und Sternenfunkeln, dem Gesang der Vögel und Spiel der Katzen. Suche nach der Schönheit um dich.

Entwickle Dankbarkeit. Dankbarkeit für die Geschenke deines Lebens. Es ist nicht selbstverständlich in einem Bett schlafen zu können, sauberes Wasser aus der Leitung zu bekommen, die Kinder zur Schule schicken zu können, Geld für das Notwendigste zu haben. Nein, weltweit gesehen ist es nicht selbstverständlich, und selbst wenn du mit wenig Geld haushalten musst bist du noch reich ….. im Vergleich.

Gedanke – Ge-danke – danke

Nutze deine Gedanken zum Danken. Danke deinem Gegenüber für seine Freundschaft, sein Lächeln, für die Begegnung, die Zärtlichkeit. Danke dem Himmel für die Schätze der Natur, die Nahrung, das Wasser, den Regen und den Schnee, dem Sonnenstrahl …. Übe dich in Dankbarkeit. Gedanke – danke. Wieder und wieder. Tagein, tagaus.

Dankbarkeit ist der Aufzug zum Göttlichen.

Und wenn du die Schwere in dir und um dich spürst, dann wandle. Wandle die Schwere in reine heilsame Energie und lass dich damit durchfluten. Wie? In dem du es genauso ausdrückst.

„Danke dass ich die Schwere in mir und um mich wahrnehmen kann. Danke dass ich sie fühle. Danke dass diese schwere Energie sich JETZT wandelt in reine heilsame Energie“ einfach in dem du dankst.

Du bist ein Göttliches Wesen das einfach vergessen hat dass alles in ihm ist. Du hast die Macht der Gedanken schon so oft unbewusst genutzt. Fange an sie bewusst zu nutzen. Sei dir bewusst dass alles Energie ist und diese ist wandelbar. Wunderbar. Je mehr du dir vertraust, dem Göttlichen vertraust, um so selbstverständlicher wirst du damit umgehen.

Tu es. Das ist das einzige was wirklich sein muss. Denke darüber nach, fühle hinein und dann TU es. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. Erwarte nur das Beste 🙂

Und in dem du die gefühlte Schwere um dich wandelst lösen sich allmählich die alten Muster auf. Und deine Re-aktionen verändern sich. Dramen minimieren sich bis sie aufgelöst sind.

Mit der Dankbarkeit zu wandeln ist ein erster großer Schritt. Du wirst es bald spüren. Es braucht deine Disziplin ….. ja, die braucht es. Und dann wandelt sich alles Schwere in reine heilsame Energie.

~Ute~

P.S. dieses Vorgehen braucht keinen besonderen Ort oder Platz. Es geht immer und überall.

 

{ 2 comments… add one }
  • Sabine 18. Dezember 2014, 09:21

    Liebe Ute, Du hast so recht! Aber: Trotzdem funktioniert es nicht!
    Warum?
    – Weil wir viel zu sehr in unserem menschlichen Alltag eingebunden sind und oft keine Zeit und Muse für unser spirituelles Tun finden (so unser IrrGlaube).
    – Weil wir eher an das Schlechte als an das Gute glauben, das uns widerfahren wird (so unser IrrGlaube).
    – Weil wir anderen mehr als uns vertrauen, d.h. wenn DU für uns wandelst, dann hat es mehr Kraft, als wenn wir es selbst tun (so unser IrrGlaube).
    Und nicht zuletzt:
    – Weil wir durch unsere Religionen gelernt haben, dass wir uns nicht auf die gleiche Stufe wie unser Schöpfer stellen dürfen. Dabei sind wir doch längst Schöpfer in Gedanken, Worten und Taten.
    Daher, liebe Ute, bring uns bitte auf die richtige Spur, damit wir endlich wandeln können – dankbar alles was ist.
    Herzensgrüße von Sabine

  • Ute 22. Dezember 2014, 17:02

    Ja liebe Sabine, unser Irr-Glaube lässt uns zaudern anstatt unsere Schöpferqualität bewusst zu leben.
    JEDE/R kann es …. doch die Zeit müssen wir uns dafür nehmen. Und nehmen wir uns die Zeit dafür bekommen wir an anderen Stellen Zeit geschenkt. Denn wir vergeuden soviel Zeit mit Aufregung und unnötigem Stress … diese Zeit kommt uns am Ende zugute. Wenn wir alles wandeln was schwer ist.
    Herzgruß Ute

Leave a Comment