≡ Menu

Turbulente Zeit ~ Petra Schneider

Turbulente Zeit ~ 16.07.09

„Energie der Zeit“ von Dr. Petra Schneider mit freundlicher Erlaubnis

Seit Anfang Juli erleben viele Menschen eine rasante Zeit. Viele Dinge tauchen auf und sind zu tun. Manche haben das Gefühl, sie haben nicht genug Zeit für all das, was zu tun ist und sie würden es nicht schaffen. Doch dann schaffen sie es doch. Anders als die Monate zuvor ist die Energie so unterstützend, dass die Projekte meistens gut laufen und einen positiven Ausgang haben.

Das rasante Tempo findet sich nicht nur außen, es findet sich auch „innen“, in der Bearbeitung blockierender Erfahrungen und Verletzungen und im Integrieren von Fähigkeiten und „höheren Wesensanteilen“. Noch mehr von unserer Kraft, unserem Potential und unserem wahren Wesen wird im Körper integriert (deshalb Essenz Nr. 7, Sanat Kumara). Eine Frau schrieb: „Es kommen viele Dinge hoch, die dann auch geklärt werden. Genau so wie das Wetter Anfang Juli war, kracht und gewittert es und zum Schluss kommt der reinigende Regen. Das Schöne ist, das alles im Moment sehr leicht fließt und sich klärt. Alle vorgenommenen Veränderungen kommen mir zugute.“

Mir kam oft das Bild von einer Fahrt im Rennauto bei nahezu durchgetretenem Gaspedal (ich habe das Gefühl, wir sind noch nicht in der Höchstgeschwindigkeit, es könnte noch turbulenter gehen). So wie bei einer schnellen Fahrt müssen wir wach sein, unsere Sinne und unsere Aufmerksamkeit auf die Tätigkeit konzentrieren, bereit sein, schnelle Entscheidungen zu treffen und schnell zu reagieren und auch Vertrauen haben, dass wir geschützt sind. Das rasante Tempo fordert nicht nur, dass wir wachsam sind und wieder unterscheiden, wann ist etwas zu tun und wann lass ich einfach geschehen und warte, auch eine innere Gelassenheit und Zuversicht sind hilfreich, dass wir alle Unterstützung erhalten, die wir brauchen. Und so wie beim Auto fahren braucht es Phasen für Entspannung und Erholung. Oft neigen wir dazu „durchzuarbeiten“, weil so viel zu tun ist. Doch der Körper wird dieses Tempo nicht durchhalten, wenn er nicht auch Zeit für die Erholung hat. Denn er braucht diese „Auszeiten“ des Nichtstun, um die Veränderungen zu integrieren.

Immer noch werden auch im Körper Blockaden gelöst und einige Menschen haben den Eindruck, ihr Körper strukturiert sich um, passt sich an ein höheres Energieniveau an. Das führt weiterhin zu körperlichen Symptomen und Beschwerden.

Interessanterweise streiken zurzeit bei Vielen ihre PCs oder ihr Internetzugang oder die PCs sind ungewöhnlich langsam.

Empfehlung: Da im Moment sehr vieles in positiver Weise geklärt und in Gang gesetzt wird, können Sie ihre Wünsche und „Beschwerdepunkte“ an die geistigen Wesen geben und darum bitten, dass dies mit gelöst und geklärt wird. Es ist auch eine gute Zeit das anzugehen, was sie schon lange vor sich her schieben. Bedenken Sie dabei, dass dies natürlich zu noch mehr „Baustellen“ führen kann.

Als Unterstützung für den Körper ist es sehr wichtig, sich Pausen für Entspannung, Erholung, Auftanken und Nichtstun zu nehmen. Sorgen Sie gut für sich.

Unterstützende LichtWesen Essenzen: Melchizedek (Nr. 47), Sanat Kumara (Nr. 7)

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment