≡ Menu

16.12. Sanftmut

sanftmutengelIn der Folge wird eine ganz besondere, kleine Meditation beschrieben. Sie ist ein Geschenk des Himmels, kam im wahrsten Sinne des Wortes angeschwebt.

Bild: Erne Schäfer „Engel der Sanftmut“

Lies selbst die Geschichte dazu.

Am 08.08.07 bekam ich während einem Workshop in meine linke Hand einen „Energieschub“. Zunächst fühlte ich in die Hand hinein um einfach nur diese wunderschöne, neue Energie zu spüren, wahrzunehmen. Es war ein sehr kraftvolles, intensives, beglückendes Gefühl.

Ich fragte: „Was ist das?“ und es antwortete in mir:

Das ist die Sanftmut und die Gutgläubigkeit. Gib sie weiter.“

Und ich gab die Energie aus meiner Hand in die Hand meiner Sitznachbarin und stellte mit großer Freude fest das gute Gefühl, die Energie blieb sowohl  bei mir und ging auch zu ihr …… und so reichte ich es an alle Teilnehmer der Runde weiter.
Später an Freunde auch übers Telefon und heute an Dich liebe/r Leser/in.

*****************

Meditation mit der Sanftmut

Achte auf eine bequeme Haltung. Schließe die Augen, halte deine linke Hand mit der Handfläche nach oben und bilde ein kleines Körbchen. Bitte (die Geistige Welt) um die Energie der Sanftmut. Fühle einfach in deine Hand hinein, lass Dir Zeit.
Spürst Du eine Bewegung in deiner Hand, ein Temperaturwechsel? Vielleicht wie ein kleines Gewicht?
Halte nach einer Weile deine rechte Hand in gleicher Haltung daneben – jetzt spürst du den Unterschied zwischen beiden Händen ganz deutlich. Nimm das Gefühl der linken Hand intensiv wahr.

Wenn du diese Meditation beenden möchtest, bedanke dich für die himmlische Energie auf deine Weise und lege die linke Hand auf das Brustbein (Herzchakra). Zum Abschluss gibst du die Energie der Sanftmut praktisch direkt in dein Herz.

******************

Von nun an, kannst du diese Energie jederzeit wieder in deine Hand bestellen, damit meditieren und an deine Mitmenschen verschenken. Nimm Dir die Zeit dafür.
Es ist ein Geschenk des Himmels das ausdrücklich weitergereicht werden soll. du wirst überrascht sein wie vielfältig die Reaktionen sind und vor allem auch was Kinder dabei spüren und sehen.

Sanftmut: sanft und Mut, sanftmütig sein,

Gutgläubigkeit: guten Glaubens sein, an das Gute glauben,

Das Wort Gutgläubigkeit sollte in der positiven Ausdrucksweise angenommen werden. Es ist das Wort das ich vernommen habe.

Bibel Mt 5,5
„Selig sind die Sanftmütigen denn sie werden das Erdenreich besitzen.“

Es gibt keine einheitliche Wahrnehmung über das Gefühl, die Energie der „Sanftmut und Gutgläubigkeit“.
Manche spüren es als rotierende Kugel, als Säule, als kuscheliges Etwas, als Wärmestrahl, als Herz, als Wärme und/oder Kribbeln in der Hand und an den Fingern.
Es ist alles richtig, was sich gut und wohlig anfühlt.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment