≡ Menu

Partner ~ Seelenpartner

Trullablumen (480x640)In vielen Einzelgesprächen und bei Spirituellen Treffen werde ich seit Jahren befragt nach dem Seelenpartner. „Wann kommt er … wie erkenne ich ihn … immer ziehe ich die Karten dazu …“ Oder auch „ich wünsche mir so sehr einen Partner – aber er soll spirituell sein …“

Natürlich habe ich keine Antwort darauf wann wer wem begegnen wird. Und ich kenne auch kein Zeitfenster zwischen dem Karten ziehen „Seelengefährte“, „Seelenpartner“ oder „Zwillingsseele“ und erscheinen Desselben auf der Bildfläche des Lebens.

Alle Fragenden, Suchenden haben einiges gemeinsam. Da wäre die Sehnsucht nach einem Partner/in an ihrer Seite und einen Sack voller Erfahrungen aus anderen Partnerschaften.  Ob getrennt lebend, verwitwet oder seit Jahren alleine ….. es gibt immer eine sehr persönliche Geschichte dazu. An vielen Erinnerungen tragen manche Menschen schwer. Andere sind sich der (schmerzhaften) Spuren nicht wirklich bewusst die Partnerschaften hinterlassen haben. Gut versteckt im Rucksack des Lebens sind diese aber stets dabei. Und all das Bewusste und Unbewusste strahlen wir aber aus …. und ziehen damit Partner/innen an oder auch nicht.

Meine Erfahrung zeigt mir, je mehr gesucht wird, desto weniger Anziehung gibt es. Das gilt für den Partner als auch für den Beruf, die Berufung oder eine neue Wohnstätte. Suchende bewegen sich in aller Regel im Außen um nichts zu verpassen.

Suche in dir …. schau nach deiner Göttlichen Quelle, nach deiner Mitte aus der du Leben möchtest. Das gebe ich den Fragenden mit. Heile dich selbst …. liebe dich selbst, dann brauchst du keinen Partner dafür.

Seelenpartner finden sich einfach ein wenn der Zeitpunkt passt (wie verabredet da oben im Seelenquark) und das kann mitunter der (scheinbar) unpassendste Zeitpunkt überhaupt sein im Leben Hier und Jetzt.
Egal wie die äußeren Umstände sind – es ist der richtige Moment, auch wenn er uns fordert. Denn Seelenpartner helfen uns, unseren Seelenplan zu verwirklichen, und umgekehrt. Es gibt gemeinsame Herausforderungen und gemeinsame Heilung.
Die Liebe schwingt spürbar fein von Seele zu Seele, von Herz zu Herz. Die Liebe fordert nicht … sie lässt frei. Ein Seelenpartner ist nicht für unser Seelenheil verantwortlich … das sind wir selbst. Wir dürfen an und mit ihm wachsen. Ob er ein/e Lebenspartner/in wird, wie so oft ersehnt, … wer weiß das schon. Es heißt ja (bei den beliebten Karten) Seelenpartner und nicht Ehe- bzw. Lebenspartner …… das sollte uns stets bewusst sein. Wir geben den Dingen selbst die Bedeutung …. und frage dich selbst ob du Seelenpartner mit Lebenspartner gleichgesetzt hast und was du dir wirklich wünscht. Einen Seelenpartner oder eine Lebenspartner?  Das können durchaus unterschiedliche Wünsche sein, und doch kann ein Seelenpartner auch der Lebenspartner sein. Die Liebe lässt frei …

Soviel von mir – Herzgruß ~Ute~

Die letzten beiden Tagen kamen zunächst Impulse, dann  mehrere kleinere Botschaft dazu die ich hier zusammenführe und festhalte (kursiv).

Geliebtes Kind

Ziehe die liebevolle Quintessenz aus all deinen Partnerschaften, in dem du alles heilst was in dir ist. Soviele Erinnerung, soviel verdrängter Schmerz ist in dir. Sag JA zu dir, deinen Schatten, deinen Erwartungshaltungen und deinen qualvollen Erinnerungen. Erlöse sie, mit deiner Liebe … erlöse die (ehemalige) Partner/in durch deine Liebe. Alles hat seine Zeit, alles folgt dem göttlichen Plan. Alles liebt, alles lässt dich heilen was du anerkennst. Übernimm die Verantwortung für dich …. es gibt nichts zu tun, außer die Liebe fließen zu lassen. Sei sanft mit dir, sei großzügig und erhaben. Alles dient dir auf deinem Weg. Du großartiges Wesen.

Heile dein Herz, heile dich. Es ist das Fundament für deine (zukünftige) partnerschaftliche Beziehungen. Du ziehst an was du bist, was du brauchst – zu deinem höchsten Wohle.

Du entscheidest die Richtung und das Tempo, du folgst dem Licht oder auch nicht.
Du hast die Wahl.
Jederzeit – in jedem Moment deines Lebens.
Wirke und werde in dir eins. Körper, Geist und Seele.

Wähle weise.

In dir liegt alles – große Vollkommenheit. Entdecke dich selbst mit den Augen der Liebe.
Umarme deine Seele. Sei eins in dir.

Begegne dir stets selbst in Offenheit und Liebe. Lache, singe und strahle. Dein ist die Welt.

Liebe dich selbst und die Liebe begegnet dir, auf Schritt und Tritt. 

So sei es

30. Juni 2013 ~ Ute

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment