≡ Menu

Mother-Earth-Festival 2013

intiEin wundervolles und herrliches Wochenende liegt hinter mir …..

Ich kann wirklich behaupten noch nie, auf einem Fleck (!) , in so viele liebevolle Augen geschaut zu haben und selten habe ich mich so schnell so wohlgefühlt wie an diesem Ort unter diesen Menschen.

4 Tage sich treiben lassen und einfach zu schauen was dran ist. Es gab ein schönes Programm, viele Möglichkeiten an Workshops, bei Vorträge und Aktionen teilzunehmen oder einfach Filme zu sehen.

gongEs wurde getanzt, getrommelt, gegongt, gelacht und vor allem sehr viel gesungen. Am Feuer, ums Feuer, auf der Wiese, auf der Bühne, in allen Ecken des wunderschönen Geländes.

Bei Inti Cesar Malaswquez (Bild oben) habe ich 3 Vormittage verbracht, im Sternenzelt, und seine unendliche Liebe für Mutter Erde zu spüren bekommen.

Es war alles so vertraut und ging trotzdem ganz tief was er auf seine ganz besondere Art gesprochen, gelächelt, gedacht hat.

Aztekengebet MEF13Seine Lieder, Mantren, seine Musik – es ging alles ganz tief. Egal wann und wo er mir begegnete, seine Ausstrahlung war gleichbleibend liebevoll und großartig. Authentisch – wie man so schön sagt.

Viele Künstler gab es beim Festival. Links ein Foto der Aztekentänzer. Kraftvoll, dynamisch und farbenprächtig war ihr Auftritt. Entführt haben sie mich, in eine andere Welt.

Schöne Zeremonien am Morgen und die große Zeromonie am Freitagabend 21. Juni mit Feuer &

Abschlussrunde MEF 13Wasser.

Die Hulatänze, Worte und Gebete aus Hawaii habem mich ebenfalls sehr berührt. Die Schönheit des Tanzes, die Klänge der Muscheln ….. die Ausstrahlung dieser Menschen.

Zu den Inka-Priesterinnen hatte ich persönlich keinen Zugang, aber eine liebe Freundin hatte während deren Workshops wundervolle, göttliche Erlebnisse. Es ist einfach schön, dass es diese Vielfalt gibt.

trommlerbrigitt MEF13Nun bin ich frisch gestärkt und inspiriert wieder im Alltag gelandet, mit viel liebevoller Energie im Gepäck die ich hegen, pflegen und verschenken werde.

Mutter Erde ist einfach wundervoll.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment